Walter aus Ocoee in Florida mit seinem SAFETY Fahrrad – dem Modell NEW MAIL HARD TIRED SAFETY gebaut 1891.

Walter aus Ocoee in Florida USA mit NEW MAIL HARD TIRED SAFETY Fahrrad Baujahr 1891

SAFETY Fahrrad

Das Safety Fahrrad wurde als Verbesserung bzw. Weiterentwicklung zum Hochrad entwicklelt. Der englische Begriff für das Niederrad ist safety bicycle, der an die Sturzgefahr beim Gebrauch eines Hochrades erinnert. Weil der Fahrer sehr hoch und weit vorn – also nur wenig hinter dem vorderen Aufstandspunkt – saß, waren Stürze durch Bremsen oder Hindernisse häufig und führten zu relativ schweren Verletzungen, unter anderem des Kopfes. Das in der Hinsicht fehl entwickelte Hochrad musste aufgegeben werden.
Das erste – sogenannte “safety fahrrad” wurde durch den englischen Ingenieur Harry John Lawson (wurde auch Henry genannt) 1876 entwickelt. Anders als bei den Hochrädern, waren die Beine des Fahrers in der Nähe des Bodens, was das Anhalten sehr erleichterte. Die Pedale trieben das Hinterrad an, sodass die Füsse des Fahrers sicheren Abstand vom Vorderrad hatten. Das originale Modell benutze einen Pedal-Gestänge Antrieb um das Hinterrad anzutreiben, in einem überarbeiten Modell kam 1879 ein Kettenantrieb zum Einsatz. Lawson’s Safety Fahrrad schaffte nicht den wirtschaftlichen Erfolg. Vermutlich lag es an den höheren Kosten, höheres Gewicht und der größeren Komplexität im Vergleich zum Hochrad.
1885 bot Henry Sturmey in seinem Katalog verschiedene Safety Fahrräder an. Im gleichen Jahr John Kemp Starley brachte das erste auch wirtschaftlich erfolgreiche Safety Fahrrad – mit dem Namen ”ROVER” auf den Markt. Es war zwar schwerer und viel teurer als Hochräder, aber leichter und günstiger als die Dreiräder der Zeit.
Ihre Popularität wuchs noch einmal als in den 1890 ern weltweit ein Fahrrad Boom einsetzte und auch Frauen das erste Mal sicher Fahrrad fahren konnten. (quelle_zum_teil_wikipedia)